FANDOM


Die Linienchronik der Straßenbahn in Düsseldorf enthält Einführung, Verläufe und Stilllegungen aller Straßenbahnlinien, die bis heute existierten.

Bis 1907 existierten sogenannte Linienfarben. Erst dann wurden Linienziffern eingeführt, die bis ca. 1924 mit farblicher Kennzeichnung, dann mit schwarzer Schrift auf weißem Grund bestanden. Für Überlandstrecken existierten auch Linienbuchstaben. Mit Einführung des Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zum 1. Januar 1980 wurden die restlichen zwei Buchstabenlinien D und K in die Linien 76 und 79 umgewandelt sowie bei den ein- und zweistelligen Liniennummern eine Sieben vorangestellt, wodurch die Liniennummern seitdem dreistellig sind. So wurden beispielsweise aus 1 dann 701 sowie aus 18 die 718.

aktuelle LinienBearbeiten

  • 701 D-Rath S-Bahn-Logo – Mörsenbroich – Schadowstraße Stadtbahn Logo – Berliner Allee – Am Steinberg
  • 704 Derendorf Nord, Merziger Straße – Düsseldorf Hbf – Universität Nord, Christophstraße (– Universität Ost, Botanischer Garten)
  • 705 D-Unterrath S-Bahn-Logo – Schadowstraße Stadtbahn Logo – D-Eller Mitte S-Bahn-Logo – Eller, Vennhauser Allee
  • 706 Am Steinberg – D-Volksgarten S-Bahn-Logo – D-Flingern S-Bahn-Logo – D-Zoo S-Bahn-Logo – Schadowstraße Stadtbahn Logo – Bilker Kirche – D-Hamm S-Bahn-Logo
  • 707 D-Unterrath S-Bahn-Logo – Jacobistraße – Düsseldorf Hbf – Bilker Kirche – Medienhafen, Kesselstraße
  • 708 Mörsenbroich, Heinrichstraße – Brehmplatz – Düsseldorf Hbf – Polizeipräsidium
  • 709 Gerresheim, Krankenhaus – Grafenberg – Düsseldorf Hbf – Südfriedhof – Neuss, Stadthalle – Neuss Hbf – Neuss, Theodor-Heuss-Platz

ehemalige LinienBearbeiten

PferdebahnlinienBearbeiten

Die Routen der Pferdebahnlinien waren lange unbezeichnet, aber bekamen kurz vor der Jahrhundertwende Linienfarben zugeteilt, welche später von der elektrischen Straßenbahn übernommen wurden

  • I. Linie Burgplatz – Bergisch-Märkischer Bahnhof
  • II. Linie Bergisch-Märkischer Bahnhof – Bahnstraße – Oststraße – Wehrhahn – Rheinischer Bahnhof
  • III. Linie Burgplatz – Bergisch-Märkischer Bahnhof
  • IV. Linie ?
  • V. Linie ?

LinienfarbenBearbeiten

  • 0 Derendorfer Markt – Kaiserstraße – Corneliusplatz – Königsallee – Graf-Adolf-Platz – Friedrichstraße – Florapark – Bilker Kirche – Graf-Adolf-Platz – Derendorfer Markt
  • 0 Centralbahnhof – Tonhalle – Marienhospital – Friedhof
  • 0 Centralbahnhof – Worringer Platz – Kölner Straße – Wehrhahn – Uhlandstraße – Grafenberg
  • 0 Burgplatz / Rathaus – Corneliusplatz – Centralbahnhof – Am Wehrhahn – Uhlandstraße – Zoo
  • 0 Burgplatz / Rathaus – Corneliusplatz – Centralbahnhof – Worringer Platz – Oberbilk
  • 0 Burgplatz / Rathaus – Hohe Straße – Graf-Adolf-Platz – Mintropplatz – Ellerstraße – Oberbilk
  • 0 Schützenstraße – Centralbahnhof – Graf-Adolf-Platz – Burgplatz / Rathaus
  • 0 Centralbahnhof – Graf-Adolf-Platz – Bilker Kirche – Florapark – Friedrichstraße – Graf-Adolf-Platz – Centralbahnhof

LinienbuchstabenBearbeiten

  • A Krefeld – Meererbusch – Oberkassel – Graf-Adolf-Platz
  • B Handweiser – Meererbusch
  • C Moers – Rumeln – Uerdingen – Meererbusch – Oberkassel – Graf-Adolf-Platz
  • D Duisburg – Huckingen – Kaiserswerth – Golzheim – Jan-Wellem-Platz
  • G Hauptbahnhof – GeSoLei
  • K Krefeld – Meererbusch – Oberkassel – Jan-Wellem-Platz
  • M Moers – Rumeln – Uerdingen – Meererbusch – Oberkassel – Graf-Adolf-Platz
  • O Benrath – Hilden – Ohligs
  • V Benrath – Hilden – Haan – Vohwinkel

Linien bis Dezember 1979Bearbeiten

Einige Liniennummern wurden mehrmals verwendet. Daher werden Linien, sofern sie nicht ihrem alten Linienweg entsprechen, doppelt aufgeführt.

  • 1 D-Rath – Derendorf – Jan-Wellem-Platz – Kirchplatz – Moorenplatz
  • 2 D-Unterrath – Derendorf – Jan-Wellem-Platz – Kirchplatz
  • 3 Volmerswerth – Bilk Bf – Wilhelm-Marx-Haus – Grafenberg – Gerresheim Bf
  • 4 (1906–1914) Volmerswerth – Bilk Bf – Wilhelm-Marx-Haus – Grafenberg – Gerresheim Bf
  • 4 (1924–1943) Heerdter Schleife – Belsenplatz – Jan-Wellem-Platz – Sternstraße –

Marienhospital – Düsseltal, Grunerstraße

  • 4 (1948–1979) Derendorf Nord – Hauptbahnhof – Auf'm Hennekamp – Uni-Kliniken (Christophstraße, Schleife)
  • 5 (1906–1919) Rathaus – Hauptbahnhof – Oberbilk
  • 5 (1924–1931) Volmerswerth – Bilk Bf – Wilhelm-Marx-Haus – Grafenberg – Gerresheim Bf
  • 5 (1946–1948) Volmerswerth – Bilk Bf – Wilhelm-Marx-Haus – Hauptbahnhof
  • 5 (1972–1979) Hauptbahnhof – Oberkassel – Handweiser – Neuss – Südfriedhof – Graf-Adolf-Platz – Hauptbahnhof
  • 6 Am Steinberg – Graf-Adolf-Platz – Wilhelm-Marx-Haus – Marienhospital – Brehmplatz – Oberbilker Markt – Am Steinberg
  • 7 D-Unterrath S-Bahn-Logo – Jacobistraße – Düsseldorf Hbf – Lierenfeld – Eller, Vennhauser Allee
  • 8 Hamm Bahnhof – Bilker Kirche – Hauptbahnhof – Heinrichstraße
  • 9 Burgmüllerstraße – Bruchstraße – Hauptbahnhof – Graf-Adolf-Platz – Bilker Straße – Südfriedhof
  • 10 (Meerbusch-Hoterheide –) Lörick – Oberkassel – Jan-Wellem-Platz – Hauptbahnhof – Oberbilk – Eller, Vennhauser Allee
  • 11 (1906–1907) Haniel & Lueg – Grafenberg – Oberrath – Ratingen
  • 11 (1912–1921) Burgplatz – Sternstraße – Stockkampstraße – Zoo – Düsseltal
  • 11 (1926–1979) (Holthausen – Oberbilk –) Hauptbahnhof – Venloer Straße – Stockum – Kaiserswerth
  • 12 (1907–1979) Ratingen Mitte – Oberrath – Grafenberg – D-Wehrhahn S-Bahn-Logo – Wilhelm-Marx-Haus
  • 13 (1907–1921) Grafenberg – Gerresheim
  • 13 (1928–1931) Zoo – Hauptbahnhof – Unterbilk – Königsallee – Sternstraße – Zoo
  • 13 (1975–1979) Gerresheim Mitte – Grafenberg – Jan-Wellem-Platz – Graf-Adolf-Platz – Bilk Bf – Volmerswerther Straße
  • 14 (1908–1909) Yorckstraße – Rath Bahnhof
  • 14 (1911–1956) Grafenberg – Flingern – Hauptbahnhof – Karolingerplatz – Stoffeln, Krankenanstalten
  • 14 (1973–1979) Rath Bahnhof – Derendorf – Jan-Wellem-Platz – Karolingerplatz – Am Steinberg
  • 15 (1911–1967) Belsenplatz – Wilhelm-Marx-Haus - Hauptbahnhof – Lierenfeld – Eller, Vennhauser Allee
  • 15 (1973–1979) Belsenplatz – Wilhelm-Marx-Haus - Hauptbahnhof – Oberbilk – Holthausen
  • 16 (1912–1914) Hauptbahnhof – Regierung
  • 16 (192?–1972) Hauptbahnhof – Oberkassel – Heerdt – Neuß
  • 16 (1974–1979) Reeser Platz – Wilhelm-Marx-Haus – Hauptbahnhof – Lierenfeld – Eller, Vennhauser Allee
  • 17 Lörick – Oberkassel – Wilhelm-Marx-Haus – Graf-Adolf-Platz – Bilk Bahnhof – Volmerswerth
  • 18 Messe/Stadion – Venloer Straße – Jan-Wellem-Platz – Hauptbahnhof – Holthausen – Benrath Btf
  • 19 Oberrath – Grafenberg – Flingern – Hauptbahnhof – Graf-Adolf-Platz – Fürstenwall
  • 20 (1932–1935) Handweiser – Meererbusch
  • 20 (1935–1940) Stoffeler Straße – ? – ? – Sternstraße – Stockum – Freiligrathplatz
  • 20 (1940–1942) Auf'm Hennekamp – ? – Nordstraße – Golzheim
  • 20 (1948–1956) Freiligrathplatz – Stockum – Nordstraße – ? – ? – Vennhauser Allee
  • 20 (1971–1973) Hauptbahnhof – Messe/Stadion
  • 21
  • 23 Elberfelder Straße – Schadowplatz – Grafenberg – Schönaustraße
  • 24 Fährstraße – Graf-Adolf-Platz – Hauptbahnhof – Flingern – Burgmüllerstraße
  • 26 Neuß – Südfriedhof – Graf-Adolf-Platz – Hauptbahnhof
  • 27 Hafen – Südfriedhof – Graf-Adolf-Platz – Hauptbahnhof – Flingern – Staufenplatz
  • 28 Hafenamtstraße – Südfriedhof – Graf-Adolf-Platz – ? – Düsseltal
  • 29 Rheinmetall – Hauptbahnhof – Graf-Adolf-Platz – Bilk Bahnhof – Auf'm Hennekamp
  • 30 Handweiser – Meererbusch

Linien ab Januar 1980Bearbeiten

Die Linien 705, 711, 715 und 716 wurden seit 1980 zweimal verwendet. Die Linie 705 ist bei den aktuellen Linien und somit der alte Linienweg bis 1993 nicht hier aufgeführt. Von allen anderen drei Linien sind jeweils die zuletzt zugeteilten Strecken angegeben. Die Hintegrundfarben ergeben sich aus der Darstellung der Liniennetzpläne der Rheinbahn AG. Auch hier wurde auf die zuletzt verwendete Farbe zurückgegriffen

  • 702 D-Unterrath S-Bahn-Logo – Spichernplatz – Jan-Wellem-Platz – Kirchplatz
  • 703 Kirchplatz – Jan-Wellem-Platz – Grafenberg – D-Gerresheim S-Bahn-Logo
  • 705 (1980–1993) (D-Oberbilk S-Bahn-Logo/PhilipsHalle –) Düsseldorf Hbf – Heinrich-Heine-Allee – Belsenplatz – D-Handweiser – Neuss Hbf – Neuss, Stadthalle
  • 710 Eller, Vennhauser Allee – D-Oberbilk S-Bahn-Logo/PhilipsHalle – Jan-Wellem-Platz – Belsenplatz – D-Lörick – Meerbusch, Haus Meer – Hoterheide
  • 711 (1980–1988) Jan-Wellem-Platz – Reeser Platz – Kaiserswerth
  • 711 (1993–2010) (D-Rath S-Bahn-Logo – Mörsenbroich –) Jan-Wellem-Platz – Karolingerplatz – Universität Ost/Botanischer Garten
  • 712 Ratingen Mitte – Hubertushain – Schlüterstraße/Arbeitsagentur – Pempelforter Straße – Jan-Wellem-Platz – Kirchplatz – Bilk S-Bahn-Logo – Aachener Platz – Volmerswerth
  • 713 Gerresheim, Krankenhaus – Grafenberg – Pempelforter Straße – Jan-Wellem-Platz – Kirchplatz
  • 714 (D-Rath S-Bahn-Logo – Mörsenbroich –) Jan-Wellem-Platz – D-Oberbilk S-Bahn-Logo/PhilipsHalle – Eller, Vennhauser Allee
  • 715 (1980–1981) Belsenplatz – Wilhelm-Marx-Haus - Hauptbahnhof – Oberbilk – Holthausen
  • 715 (1993–2010) D-Unterrath S-Bahn-Logo – Spichernplatz – Jan-Wellem-Platz – D-Oberbilk S-Bahn-Logo/PhilipsHalle – Eller, Vennhauser Allee
  • 716 (1980–1981) Reeser Platz – Wilhelm-Marx-Haus – Hauptbahnhof – Lierenfeld – Eller, Vennhauser Allee
  • 716 (1998–2010) Grafenberg – Flingern – Oberbilker Markt/Warschauer Straße Stadtbahn – Universität Ost/Botanischer Garten
  • 717 Am Seestern – Belsenplatz – Heinrich-Heine-Allee – Düsseldorf Hbf – D-Oberbilk S-Bahn-Logo/PhilipsHalle – Holthausen
  • 718 Messe/Stadion – Reeser Platz – Jan-Wellem-Platz – Düsseldorf Hbf
  • 719 Grafenberg – Flingern – Düsseldorf Hbf – Graf-Adolf-Platz – Polizeipräsidium/Landtag
  • 801 D-Rath S-Bahn-Logo – Mörsenbroich – Jan-Wellem-Platz – Kirchplatz
  • 803 Jan-Wellem-Platz – Düsseldorf Hbf – Flingern – Grafenberg – D-Gerresheim S-Bahn-Logo