FANDOM


Die Straßenbahn Dortmund startete am 1.6.1881 mit einer Pferdebahnlinie vom Steinplatz bis Fredenbaum, am 13.8. wurde die zweite Linie von Dorstfeld nach Funkenburg eröffnet. Am 27.9 wurde die bisher letzte Pferdebahnlinie von der Bahnhofsstraße bis nach Hörde eröffnet. Ab dem 4.10 wurden versuchsweise die Strecken mit Dampfstraßenbahnen befahren, bis 1894 bis 1896 die Pferde- und Dampfstraßenbahnlinien auf Elektroantrieb umgerüstet wurden. Im Laufe der Zeit wurden neue Strecken errichtet, die anderen wiederrum eingestellt. Ferner die Straßenbahnlinie 6 nach Derne wurde 1976 stillgelegt und durch eine Hochbahnstrecke von der Haltestelle Kirchderne bis zur Droote ersetzt.

Bereits ab 1968 begangen Bauarbeiten an einer Tunnelstrecke der Linien 1, 5 und 7. 1983 wurden die Tunnelabschnitte fertiggestellt, allerdings bis zur offiziellen Eröffnung am 2.6.1984 nur indirekt befahren (An den Tunnelstationen wurde nicht angehalten). 1985 begangen Bauarbeiten an der zweiten Stammstrecke der Linien /U46 und U42, welche 1992 (teilweise) eröffnet wurden. Zu Gunsten der Stadtbahnlinie U42 wurde die Strecke zwischen den Haltestellen Grotenbachstraße und Wickede Bahnhof die "Notlinie" 408 eröffnet, welche bis zur Fertigstellung des Tunnels der U42 Süd am 16.6.2002 befahren wurde. 1998 begangen schließlich die Bauarbeiten an der dritten Stammstrecke, welche seit 2008 von den Stadtbahnlinien U43 und U44 befahren werden. Im Gegensatz zu den anderen Stadtbahnlinien werden die U43 und U44 von niederflurigen Straßenbahnwagen des Typs Flexity Classic befahren, daher ähneln die beiden Linien eher einer U-Straßenbahn.