FANDOM


Die Straßenbahn Paderborn und Straßenbahn Detmold waren ein Straßenbahnnetz, dass sein Bedienungsgebiet in den heutigen Landkreisen Paderborn und Lippe hatte. Sie starteten getrennt voneinander bis sie durch eine Linie ein zusammenhängendes Netz war. Als die abschnitssweise Stilllegung begann, zerfiel das Netz kurz vor der Umstellung auf Omnibus wieder in zwei eigene Netze.

Geschichte Paderborn Bearbeiten

Es fing alles mit einer Pferdebahn an, die in den 1880er Jahren eingeführt wurde. Diese bediente die Strecke Paderborn und Senne (heute ein Stadtteil von Bielefeld), wurde aber nach kurzer Zeit wieder eingestellt. Nach mehrere Jahren der Planungen und der Angebote zum Streckenausbau einer Straßenbahn, die durch Einsprüche seitens der Westfälischen Landeseisenbahn verworfen wurden, kam es am 20. August 1899 dazu, dass eine Konzession für den Bau einer Überlandstraßenbahnlinie Neuhaus und der Paderborner Innenstadt. Ein Jahr später hatte man mit der Linie 1 dann die erste Straßenbahnstrecke, die ein Jahr später zum Truppenübungsplatz Sennelager im Norden Paderborns verlängert wurde. Die Konzession gehörte zu einem Bochumer Kaufmann namens C. Fricke. Dieser übertrug die Konzession an die Westfälische Kleinbahn AG, die ihren Sitz in Bochum hatte. Diese war bis 1906 der Betreiber, danach übernahm die RWE die Straßenbahnlinie. Im Januar 1909 gründete sich die Paderborner Elektrizitätswerke und Straßenbahn AG, kurz PESAG, die bis heute den öffentlichen Personennahverkehr in Paderborn betreibt. In den Jahren 1910 / 1911 wurden Strecken ins Umland gebaut, insbesondere durch die Externsteine.

Geschichte Detmold Bearbeiten

Ingenieur Ferdinand Wessel und Stadtbaumeister Schubert erhielten am 15. Mai 1897 die Konzession für den Bau einer Straßenbahnlinie. Zuvor bewarben sich jahrelang vier Privatpersonen bzw. Firmen darum, unter denen Wessel und Schubert sich gemeinsam bewarben. 1898 gründete sich die Lippische Elektrizitätswerke KG, die sich am 9. Januar 1900 in eine AG umwandelte und seitdem unter dem Kürzel LEAG firmierte. Trotz einiger Schwierigkeiten beim Bau konnte am 1. März 1900 die erste Straßenbahn durch die Detmolder Innenstadt sowie den Orten Berlebeck und Hiddesen fahren. Im ersten Weltkrieg kaufte die PESAG (Betreiber der Straßenbahn in Paderborn) Aktien der LEAG auf weshalb sich Anfang der 1920er eine Übernahme anbahnte.

Gemeinsame Geschichte Bearbeiten

Am 1. Juli 1922 wurde das Netz der Straßenbahn Detmold übernommen. 1936 wurde die Strecke der Linie 7 durch Busse ersetzt und man plante, alle Straßenbahnlinien auf Busse umzustellen. Die Pläne wurden durch Ausbruch des Zweiten Weltkriegs zunichte gemacht und wurden später in den 1950er wieder weiter verfolgt. Die PESAG sah sich durch die Unterhaltung der Straßenbahn mit enormen Kosten konfrontiert. Zum einen, weil die Strecken hätten saniert werden müssen und zum anderen wurde die Straßenbahn durch den immer populärer werdenen Autoverkehr weiter abgehängt. Da Bahnstrecken direkt an Haupt- und Bundesstraßen entlangfuhren und es häufiger zu Unfällen mit Autofahrern kam, wurde die Absetzung der Straßenbahn gefordert. Gegen Ende der 1950er blieb die Linie 1 die einzige Straßenbahnlinie, die dann 1963 gänzlich stillgelegt und durch Omnibusverkehr ersetzt wurde.

Linie 1
Paderborn – Schloss Neuhaus
Datum Einführung, Änderung und Stillegung
30.08.1900 Einführung der Straßenbahnlinie
16.05.1901 Verlängerung der Strecke nach Sennelager
27.09.1963 Umstellung der Linie auf Omnibusbetrieb
Linie 2
Paderborn – Marienloh – Bad Lippspringe – Schlangen
Datum Einführung, Änderung und Stillegung
08.04.1911 Einführung der Straßenbahnlinie
31.03.1912 Verlängerung der Strecke nach Horn über Externsteine
 ??.??.192? Verlängerung der Strecke nach Detmold Bahnhof
 ??.??.1941 Einstellung des Streckenabschnitts durch die Externsteine,
somit existierten zwei Strecken der Linie 2:
Paderborn – Schlangen und Horn – Detmold
17.03.1953 Umstellung des Streckenabschnitts Horn – Schlangen auf Omnibusbetrieb
24.05.1954 Umstellung des Streckenabschnitts Horn – Detmold auf Omnibusbetrieb
Linie 3
Detmold – Hiddesen
Datum Einführung, Änderung und Stillegung
01.03.1900 (?) Einführung der Straßenbahnlinie
15.08.1954 Umstellung der Linie auf Omnibusbetrieb
Linie 4
Detmold – Berlebeck – Hotel Johannaburg
Datum Einführung, Änderung und Stillegung
01.03.1900 (?) Einführung der Straßenbahnlinie
 ??.??.1942 Einstellung des Streckenabschnitts Berlebeck – Hotel Johannaburg
15.08.1954 Umstellung der Linie auf Omnibusbetrieb
Linie 5
Detmold – Horn – Bad Meinberg
Datum Einführung, Änderung und Stillegung
 ??.??.19?? Einführung der Straßenbahnlinie
 ??.??.192? Einstellung des Streckenabschnitts Detmold – Horn
 ??.??.1958 Umstellung der Linie auf Omnibusbetrieb
Linie 6
Paderborn – Elsen
Datum Einführung, Änderung und Stillegung
01.03.1913 Einführung der Straßenbahnlinie
 ??.??.1958 Umstellung der Linie auf Omnibusbetrieb
Linie 7
Horn – Bad Meinberg
Datum Einführung, Änderung und Stillegung
23.07.1924 Einführung der Straßenbahnlinie
11.09.1926 Verlängerung der Strecke nach Blomberg, Molkerei
30.11.1926 Verlängerung der Strecke nach Blomberg, Markt
03.09.1951 Umstellung der Linie auf Omnibusbetrieb
Linie 8
Detmold – Heidenoldendorf
Datum Einführung, Änderung und Stillegung
16.10.1926 Einführung der Straßenbahnlinie
18.06.1928 Verlängerung der Strecke nach Pivitsheide
08.06.1954 Umstellung der Linie auf Omnibusbetrieb